zum Programm

 

Treffen der Präsidenten und Sekretäre in Luxemburg

Das 31. Präsidenten- und Sekretäre-Treffen, kurz P&S, findet von Freitag, 22. bis Sonntag, 24. September 2017, in Luxemburg mit Schengen, statt. Und wer Schengen sagt, denkt an ein freiheitliches und grenzenloses Europa. Skål Deutschland ist beim Zusammenschluss europäischer Skål-Clubs dabei. Präsident Rolf Wenner setzt mit dieser Ortswahl ein weiteres Zeichen zum friedvollen Miteinander. Anders Björkman, Präsident Skål Luxembourg, freut sich auf das Treffen mit den Skållegen aus Deutschland und dem Rest der Welt. Willkommen sind alle Mitglieder für das Sightseeing. Der Vorstand von Skål Deutschland unterstützt Skål-Cubs mit 300 Euro Beteiligung zur Entsendung eines Delegierten - eine Chance, die genutzt werden kann. 

Parallel zum P&S-Treffen der deutschen Clubs mit den Themen der bevorstehenden Wahlen in 2018, dem neuen Internetauftritt mit Mitgliederverwaltung und Berichte zur Euro-Gruppe gibt es ein EUROSKÅL-Treffen am Samstag, 23. September, ab 13 Uhr. Neben den Luxemburger Mitgliedern darf man auch mit der Teilnahme der Nachbarclubs aus Maastricht, Lüttich, Großbritannien, Südtirol, Paris und der  Schweiz rechnen. Als Tagungsort gewählt ist in Schengen das Sofitel Europe des Kirchberg Plateaus, wo auch zum Gala-Dinner am Samstag geladen wird. Es liegt nur zirka sechs Kilometer entfernt vom Bahnhof und Flughafen. Das Hotel verfügt über einen Bustransferdienst - also ideal auch für eine Kurzvisite.

Als Rednerin am Galaabend wird Anne Hoffmann, Direktorin des Touristboards Luxemburg, begrüßt. Am Abend zuvor trifft man mit den Luxemburger Skållegen zusammen und isst typisch luxemburgisch im Restaurant “Um Dierfgen”. Freuen dürfen sich die Teilnehmer des P&S-Treffens auf eine Fahrt auf der Mosel mit der “legendären” M.S. Princesse Marie-Astrid am Sonntag. Danach ist ein Besuch des Schengen-Museums geplant. Mit ins Programm gehört natürlich auch der Besuch der Landesmetropole mit Stadtführung. Infos und Anmeldung auf der Website Skål Deutschland.

Luxemburg – Stadt der Kontraste

Mit einer tausendjährigen Geschichte und einer außergewöhnlichen Vielfalt kann die Hauptstadt des Großherzogtums Luxemburg, die zum UNSECO-Weltkulturerbe gehört, aufwarten. Zeitgenössische Geschichte, ein dynamisches Geschäftsviertel sowie imposante Überreste ehemaliger Festungsanlagen bilden ein spannendes Ensemble. Ein Drittel der Stadt ist grün. Und die Altstadt besticht mit ihrem Charme: Man flaniert durch hübsche Geschäftsstraßen und darf immer wieder staunen. Das Großherzogliche Palais und Stadtresidenz des Großherzogs und seiner Familie beeindruckt nicht nur durch seine Fassade im flämischen Renaissancestil des 16. Jahrhunderts, sondern auch mit seinen majestätischen Prunksälen, die in den Sommermonaten besucht werden können. Oder die Festung von Luxemburg: Sie ist ein wahres Meisterwerk europäischer Militärarchitektur. Infos: www.visitluxembourg.com

Schengen: vereintes Europa

In dem einst kleinen Winzerdorf an der Mosel wurde 1985 Geschichte geschrieben. Heute erleben die Besucher der Stadt ein modernes Europa: das Dreiländereck Deutschland, Luxemburg, Frankreich pulsiert. Die Unterzeichnung des Übereinkommens von Schengen erfolgte am 14. Juni 1985 auf dem Passagierschiff M.S. Marie-Astrid – mittlerweile von 26 Ländern ratifiziert. Europas gemeinsame Grenzen beruhen auf diesem Ereignis. Neben dem interaktiven "Europäischen Museum Schengen" aus dem Jahr 2010 wurde rechtzeitig zum 30. Jahrestag der Unterschrift, der neue Mosel- Ponton mit der Tourist-Info fertiggestellt. Hauptattraktion bleibt aber das Europäische Museum.

EUROSKÅL – europäisch denken bei Skål International

Im Rahmen der Jubiläumsfeier 60 Jahre Skål International Düsseldorf am 19. Nov. 2011 wurde EUROSKAL ins Leben gerufen. Zu den Gründungsteilnehmern gehörten die Skål-Präsidenten aus den Niederlanden, Belgien, Luxemburg und NRW. Als Gründungssupporter begrüßten diese Initiative Klaus Laepple, Präsident des Bundesverbandes der deutschen Tourismuswirtschaft sowie ein Mitglied des Landtages NRW aus dem Bereich Tourismus.Die Grundidee war, grenzüberschreitend die Skål-Werte der Freundschaft und Geschäftskontakte (doing Business among friends) zu pflegen durch persönliche Kontakte und gemeinsame Veranstaltungen. 

Skål International Bonn und Düsseldorf haben das 1. EUROSKÅL-Treffen am 12./13. Mai 2012 im Dorint Hotel in Bad Neuenahr organisiert. Beim 2. EUROSKÅL-Treffen während der Quadriennale kamen die rheinischen Clubs sowie Clubs der BENELUX Länder am 5./6. Juli 2014 zusammen. Das 3. EUROSKÅL-Treffen fand am 30./31. Mai 2015 auf Einladung von SKÅL International Lüttich statt. Das 4. EUROSKÅL-Treffen findet dieses Jahr vom 22. bis 24. September 2017 in Schengen statt auf Einladung von Skål International Luxemburg. Um die europäische Zusammenarbeit zu fördern, sollen auch weitere europäische Skål-Clubs eingeladen werden.

Susanne Heiss, Fotos Großherzoglicher Palast in Luxemburg und das Monument zum Schengener Abkommen: Visit Luxembourg