zum Programm

 

Das war der Deutscher SKAL-Tag 
vom 22.-24. April 2016 in Garmisch-Partenkirchen



Ein Ort mit Ausblick wurde zur Kulisse der alljährlichen Delegiertenversammlung und eines Workshops für die SKAL Zukunft

Die Vertreter aus 22 deutschen Skål Clubs trafen sich in Garmisch-Partenkirchen zur Jahresdelegiertenversamm-lung. Neben einer spannenden Podiumsdiskussion und Ausflügen in die Stadtteile Garmisch und Partenkirchen sowie auf die Sprungschanze feierte man gemeinsam bei einem gelungenen Bayerischen Abend auch 30 Jahre Skål Club Garmisch-Partenkirchen.

Mit der Begrüßung durch den gastgebenden Skål-Präsidenten Toni Biersack und den örtlichen Tourismusdirektor Peter Ries begann das Programm. Am Abend wurde es gemütlich beim Get-together im Hotel „Obermühle“. Bei der Delegiertenversammlung zeigte sich, dass die Zahl der Clubs ist in den vergangenen Monaten auf 22 geschrumpft ist doch wer weiter mitmacht, tut es aus Überzeugung und aus Freundschaft.

Präsident Rolf Wenner informierte über die Euro-Skål-Arbeitsgruppe, die sich für eine Verschlankung der Organisation einsetzt. Die Plattformen skal.org für den internen Bereich sowie skal-deutschland.de werden vom Präsidiumsmitglied Sophie Maus (Insel Usedom) gepflegt und weiterentwickelt. Skal.de wurde endgültig abgeschaltet. Auch neue Kommunikationsmedien für alle Clubs wurden vorgestellt.

„Wie wirkt sich der Klimawandel auf die Alpenregion aus?“ fragte Moderatorin Waltraud Steinborn (Präsidentin Skål Bonn) im Berggasthof „Panorama“ am Fuße des Wank: Antworten gaben die Touristiker Peter Ries, Tourismus-direktor Garmisch-Partenkirchen, Thorsten Unseld von der Region Ammergauer Alpen und Alan Wissenberg (Präsident Skål München). Marktuntersuchungen wurden zitiert, wonach nur zehn Prozent der Deutschen im Winterurlaub tatsächlich Wintersport betreiben wollen. „Wir müssen umdenken“, lautete das Credo von Peter Ries und Thorsten Unseld. „Flexibilität ist gefragt.“

Grandioser Abschluss des Deutschen Skål-Tags in Garmisch-Partenkirchen war die Besichtigung des Olympiastadions, die im Erklimmen der Großen Sprungschanze buchstäblich ihren Höhepunkt fand.

Den nächsten Deutschen Skål-Tag inklusive Jahresdelegierten-versammlung richtet der Club Düsseldorf vom 29. April bis 1. Mai 2017 aus. Skållege Christian Bätzel stellte die Stadt am Rhein vor. Das nächste Präsidenten- und Sekretäretreffen (PuS) ist in Frankfurt unter der Regie von Club-Präsident Heribert Becker. 

Im Rahmen der Delegiertenversammlung wurde Präsident Rolf Wenner einstimmig wiedergewählt und der amtierende Vorstand durfte sich bestätigt fühlen. In der Nachfolge der Pressereferentin Claudia Ehry (Darmstadt-Südhessen), die nach sechs Amtsjahren nicht mehr kandidiert hatte, fand Susanne Heiss (München) die volle Zustimmung der Delegierten. Als neues Mitglied im Präsidium übernimmt sie den Bereich Presse und Kommunikation. Seit über 30 Jahren ist sie im Tourismus tätig – von der TUI über Reisevolontariat bis zur Bertelsmann Gruppe – und seit 22 Jahren selbständig als PR-Beraterin. 

Bildquellen: Markt Garmisch-Partenkirchen (Titelbild), Bilder der Veranstaltung: Susanne Heiss